Dr. med. S. Fenner
Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Schwerpunkt: Rekonstruktive und Ästhetische Brustchirurgie

Sehr geehrte Patientinnen
und interessierte Leser

Die weibliche Brust ist ein sehr komplexes Organ, welches funktionelle Aspekte wie z.B. die Stillfähigkeit, sinnliche und erotische Aspekte in der geschlechtsspezifischen Wahrnehmung sowie einen potentiellen Krankheitswert z.B. Brustkrebs in sich vereint. Unter Berücksichtigung dieser Komplexität verdient die weibliche Brust meines Erachtens in der operativen Behandlung eine entsprechende Aufmerksamkeit und Spezialisierung.

Es ist wichtig, auch in der ästhetisch indizierten Brustchirurgie senologisches (Senologie = Lehre von der weiblichen Brust) Wissen und Grundsätze zur Vermeidung von Krankheiten und zur Wahrung der späteren klinischen und bildgebenden Diagnostik und Untersuchbarkeit in der Brustkrebsvorsorge zu beachten. So lehne ich das Einspritzen von Fettgewebe und anderen Substanzen z.B. Hyaluronsäure in das Brustdrüsengewebe zur Brustvergrößerung ab.

Andererseits gilt es, in der Brustrekonstruktion (z.B. nach Brustkrebs oder nach prophylaktischer Entfernung des Drüsengewebes bei einem Gendefekt) und Behandlung angeborener Brustfehlbildungen mit entsprechender Hingabe und Liebe zum Detail eine natürliche und hübsche Brust zu formen und dabei auch perspektivische Veränderungen zu berücksichtigen.

Die Übergänge zwischen rekonstruktiver und ästhetischer Chirurgie sind fließend.

Dr. Fenner
Praxis für Plastische und
Ästhetische Chirurgie
Dr. Susan Fenner
Meinekestraße 6
10719 Berlin
T.
M.
+49 (0)30 263 272 05
info@dr-fenner.eu
In Kooperation mit den
Berliner Brustzentren:
Evangelisches
Waldkrankenhaus Spandau
DRK-Klinik Köpenick